dijous, 10 de desembre de 2009

Das Projekt Tod

„Das ist das Projekt Tod“, sagt fassungslos ein Passant. Ohnmächtig blicken die Menschen um sich. An mehreren Orten steigen dunkle Rauchwolken in den wolkenverhangenen Bagdader Winterhimmel. Es war sehr schnell gegangen.

Um 10.25 Uhr verlassen wir gerade das irakische Außenministerium, da zerreißt der erste Knall wie ein Kanonenschuss die Luft. Drüben in Dora, jenseits des Tigris, steigt die erste Rauchwolke auf. Es vergeht keine Minute, noch ist kein Sirenengeheul zu hören, als aus der entgegengesetzten Richtung ein zweiter Knall ertönt, auf den gleich ein dritter aus derselben Richtung folgt. Später erfahren wir, dass die Maghrebstraße das Ziel war. Noch haben wir nicht den Ausgang des Ministeriums erreicht, da folgt im Westen der Stadt eine noch wuchtigere Detonation. Die Menschen zucken zusammen. Für einen Augenblick steht in der lauten Stadt das Leben still, gespenstische Stille legt sich über die. Hilflos laufen auch die Sicherheitsleute auf und ab, ihre Kalaschnikows anschlagbereit in der Hand. „Wer die Explosion hört, hat überlebt“, tröstet einer sich selbst und die anderen auf dem großen Hof. Wieder knallt es, diesmal stärker, der Boden bebt, Sirenengeheul setzt ein. Rechts neben der Rauchwolke senkt sich eine irakische Flagge."
Rainer Hermann, Frankfurter Allgemeine Zeitung, "Wer die Explosion hört, hat überlebt"

("This is the Death Project", says a stunned passerby. People look each other confused. Clouds of smoke rise from different spots up to the winter sky of Baghdad. All happened very fast. As we left the Iraqi foreign ministry at 10:25 a.m., the sky trembled with a first explosion that sounded like a cannon shot. Over Dora, just across the Tigris, arose the first cloud of smoke. Less than a minute later, when there were no sirens moaning yet, another bomb exploded on the opposite direction, and then a third one on the same direction. Later I realized that the target was the Maghreb Street. Before we reached the exit gate of the ministry, we heard another massive detonation on the West part of the city. Scared people wince at once. For a while, the noisy city remain silent. Police agents carrying their kalaschnikovs wander powerless. "Those who heard the explosions are the ones that survived", says a grateful person at the main station. Again there is an explosion, this time even stronger, that shakes the ground. Sirens sound and just right to the column of smoke, a national flag of Iraq fells down")

Cap comentari: